Hier und Heute – 100 Positionen österreichischer Gegenwartsliteratur

„Hier und Heute – 100 Positionen österreichischer Gegenwartsliteratur” ist ein Gemeinschaftsprojekt von Gerhard Ruiss, VOLLTEXT und den beitragenden Autorinnen und Autoren. Die Texte der Serie erscheinen wöchentlich, jeweils am Freitag, und können auch als Newsletter abonniert werden. „Hier und Heute – Positionen österreichischer Gegenwartsliteratur” wurde auf Initiative von Claus Philipp durch Spenden für den Lesemarathon Die Pest sowie eine Förderung der Stadt Wien als Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise ermöglicht.

Die ursprünglich für ein Jahr geplante Serie wird nun zur Hinführung auf den Österreich-Schwerpunkt der Leipziger Buchmesse bis März 2023 fortgesetzt.

19. Februar 2021
Kathrin Röggla: Man kann es nur falsch machen
Die sieben Todsünden der Literatur

26. Februar 2021
Peter Rosei: Gestern und Übermorgen oder Geschichte einer Geschichte

5. März 2021
Marlene Streeruwitz: Bettys Monolog

12. März 2021
Franzobel: Die Säuberung

19. März 2021
Anna Maria Stadler: FOAM

26. März 2021
Alfred Komarek: Predigt

2. April 2021
Anna Weidenholzer: Ein Walbus und ein Experte für Unterwasserschutz

9. April 2021
Reinhard Kaiser-Mühlecker: Das Monatsende

16. April 2021
Anna Mitgutsch: Kaddisch für eine Unbekannte

23. April 2021
Kurt Palm: Amokläufer in der Schwebe

30. April 2021
Monika Helfer: Alles ist möglich

7. Mai 2021
Thomas Stangl: Die dritte Landschaft

14. Mai 2021
Erika Pluhar: Analog

21. Mai 2021
Norbert Kröll: Die Dings, die Dings, die Contenance

28. Mai 2021
Sabine Gruber: Journalgedichte

4. Juni 2021
Ferdinand Schmatz: Tier und heute

11. Juni 2021
Elisabeth Klar: Engmaschig und doch voller Lücken

18. Juni 2021
Simon Konttas: Bleiglatter Fluss, milde Sonne

25. Juni 2021
Gabriele Kögl: HOMESCHOOLING

2. Juli 2021
Franz Josef Czernin: mit geliehener zunge

9. Juli 2021
Michaela Mandel: Staub

16. Juli 2021
Radek Knapp: Der Wie finde ich die eigene Stimme-Workshop

23. Juli 2021
Lydia Mischkulnig: AHHHHHHHHHHHHHHHMEN

30. Juli 2021
Thomas Arzt: Verschärfungen

6. August 2021
Birgit Birnbacher: Der Zoo

13. August 2021
Wilfried Steiner: Das Nadelöhr der Anarchisten oder Die gestohlene Zeit

20. August 2021
Karin Peschka: Bühnenerfahrung

27. August 2021
David Bröderbauer: Flaschenzeit

3. September 2021
Renate Silberer: Lücken

10. September 2021
Doron Rabinovici: Der Doppelzüngige. In einem fort. Andere auch.

17. September 2021
Sandra Gugić: Stamina

24. September 2021
Anna Kim: Farbe bekennen

1. Oktober 2021
Ludwig Laher: In Fünferschritten

8. Oktober 2021
Renate Welsh: Immer noch schreiben wir

15. Oktober 2021
Semier Insayif: Geschichte ohne Namen

22. Oktober 2021
Margit Schreiner: Riesenkrokodile

29. Oktober 2021
Christoph Janacs: Das Hintergrundrauschen

5. November 2021
Daniel Wisser: Die Entliterarisierung der Literatur

12. November 2021
Julya Rabinowitsch: Sowjetische Witze

19. November
Peter Henisch: Vor Ort

26. November
Andrea Drumbl: Judasweg

3. Dezember 2021
Michael Stavaric: Gedichte

10. Dezember 2021
Barbi Markovic: 8 x 8 Angstübungen

17. Dezember 2021
Elias Hirschl: Die deutsche Mathematik

24. Dezember 2021
Tanja Paar: Bis der Bach gegen den Strom schwimmt

31. Dezember 2021
Marko Dinic: Ein Antrag – einer unter vielen
 
7. Jänner 2022
Patricia Brooks: Gedichte

14. Jänner 2022
Andrea Grill: Forêt de Saint-Germain-en-Laye

21. Jänner 2022
Anna Baar: Kugelsicher

28. Jänner 2022
Simone Hirth: Das Ein-Mann-Zelt

4. Februar 2022
Robert Prosser: Kleine Welt

11. Februar 2022:
Martin Prinz: Im Anfang war das Wort

18. Februar 2022
Erwin Riess: Eine Aussprache in Fischamend oder Vom endgültigen Untergang der Linken

25. Februar 2022
Evelyn Schlag: aus schwerer zeit

4. März 2022
Franz Schuh: Weyer, am 15. März 2015

11. März 2022
Lydia Haider: Rede, die niemand redet die Rede

18. März 2022
Erwin Einzinger: Material für eine Serie von Sandpapiercollagen

25. März 2022
Bettina Balàka: Maturatreffen

1. April 2022
Valerie Fritsch: Welche Geschichte darf man erzählen

8. April 2022
Irene Diwiak: Das Kinderspiel

15. April 2022
Monika Wogrolly: Liebes Leben

22. April 2022
Janko Ferk: Drei Prager

29. April 2022
Petra Piuk: Nacht im März, zersplittert

6. Mai 2022
Walter Grond: Über die Frage, wer erzählt

13. Mai 2022
Andrea Winkler: An diesem Tag

20. Mai 2022
Vladimir Vertlib: Zornige Zwischenrufe in Zeiten des Z

27. Mai 2022
Ljuba Arnautovic: La Grande Dame

3. Juni 2022
Antonio Fian: Sechs Präsidentenlieder

10. Juni 2022
Ann Cotten: Ma

17. Juni 2022
Thomas Sautner: Nur zwei alte Männer

24. Juni 2022
Carolina Schutti: Für das nächste Mal wünschen wir uns ein Märchen

1. Juli 2022
Karl-Markus Gauß: Aus dem Zettelwerk

8. Juli 2022
Sabine Scholl: Man muss auch let go!

15. Juli 2022
Hanno Millesi: Nichts im Museum

22. Juli 2022
Angelika Reitzer: Stimmen, Schnitte, Gegend

29. Juli 2022
Julian Schutting: Hier und heute – aber heute heute auch dort

5. August 2022
Cordula Simon: Entmenschlichungen

12. August 2022
Klaus Zeyringer: Politische Lyrik, ein österreichischer Kanon

19. August 2022
Gerhard Zeillinger: Das war gestern, das war heute

26. August 2022
Peter Stephan Jungk: Der milde Wilde – Ken Russel

2. September 2022
Sylvia Treudl: Keine Gartenlaube

9. September 2022
Jutta Treiber: Atemlos ausgeklinkt

16. September 2022
Martin Amanshauser: Patres und Fratres

23. September 2022
Petra Ganglbauer: Gedichte