Die meistgelesenen Beiträge auf Volltext.net

Diese Themen haben die Leserinnen und Leser von VOLLTEXT in den vergangenen Jahren am stärksten interessiert.

Online seit: 28.4.2019

Die 15 meistgeklickten Beiträge auf VOLLTEXT.net seit 2002:

1) Überwiegend ernst gemeint
Die Automatische Literaturkritik. Von Kathrin Passig

2) Ein Gespräch über Schwänze
Kathrin Passig und Clemens J. Setz über Bücher, Träume, Krokodile und Kunstsprachen sowie über Schwänze und Schweife bei Mensch und Tier.

3) „Stendhal hätte es mit einem Agenten vermutlich leichter gehabt“
Marcel Hartges im Gespräch mit Angelika Klammer über das Geschäft der Literaturagenten, Veränderungen im Verlagswesen und Kräfteverschiebungen im Literaturbetrieb.

4) Schreiben im Zeichen des Geldes
Die Marktbedingungen, unter denen freie Schriftsteller arbeiten, schlagen sich in der Ästhetik nieder – und in der sozialen Zusammensetzung des Literaturbetriebes. Von Philipp Schönthaler

5) Nachts schreiben, um am Tag nicht verloren zu gehen
Gedanken zu Literatur und Selbsterfahrung. Von Arne Rautenberg

6) Wenn Sie ein Buch über Israel lesen
Von Norbert Gstrein

7) Mit dem Bulldozer durch die Literaturgeschichte
W.G. Sebald als Literaturkritiker und Germanist. Von Uwe Schütte

8) Der Zuckerbäcker in seinem Reich
Wie André Heller einmal den Faschismus verhindert hat. Die ziemlich österreichische „Rezeption“ des Buches vom Süden. Von Daniela Strigl

9) Der Mensch findet nicht innen statt
Zur deutschsprachigen erzählenden Literatur der Gegenwart. Von Ernst-Wilhelm Händler.

10) Kleine Liebeserklärung an das Gedicht
Von Jochen Jung

11) Das Leichentuch der Literatur
Über Karl Ove Knausgårds literarische Anpassungsleistung in seinem sechsbändigen Roman Min kamp. Von Thomas Lang

12) „Schirmherr makelloser Schlangenschönheit“
Texte und Materialien aus den sieben Körben – Alexander Kluge im Gespräch mit Niklas Luhmann

13) Zwischen Tiefsinn und Nonsense
Dostojewskij als Dichter des Absurden. Eine literarhistorische Recherche von Felix Philipp Ingold.

14) Autorschaft als Weltenschöpfung
Von der Wirklichkeit möglicher Welten in der Literatur. Von Felix Philipp Ingold

15) Die Literatur in Zeiten der Internetplattform-Gesellschaften
Ein Essay von Ernst-Wilhelm Händler