Presseschau 20. April 2017

Fontane war ein Pionier der Fake News / Kein israelischer Verlage für Lizzie Doron / Jonas Lüscher / Benjamin Kunkel / Candice Fox u.v.m.

Online seit: 20.4.2017

FAZ
Fontane war ein Pionier der Fake News
Theodor Fontane war Journalist, bevor er Schriftsteller wurde. Mit der Wahrheit nahm er es  nicht so genau.

Tagesspiegel
Die Zukunft wird mit Blut geschrieben
Der Schriftsteller Jérôme Leroy spielt in seinem Roman „Der Block“ die Möglichkeit eines rechten Wahlsieges in Frankreich durch.

Tagesanzeiger
„Vernunft ist eine Waffe in unseren Händen“
US-Schriftsteller Benjamin Kunkel ist der Darling der amerikanischen Linken. Er hofft auf eine Revolution – eine schweizerisch friedliche.

Sueddeutsche Zeitung
Die beste aller digitalen Welten
Der Münchner Schriftsteller Jonas Lüscher über seinen neuen Roman „Kraft„.

Die Welt
„Der Typus des Bildungsbürgers ist rückläufig“
Random House baut um

Der Spiegel
Wie eine junge Autorin das Thriller-Genre aufmischt
In den Krimis von Candice Fox geht es düster und brutal zu.

Der Standard
Übers Dichten dichten
Wortfestival in Bad Aussee

Der Standard
Schmutz und Schund und sexuelle Sauerei
Der Wiener Technostar der 1990er-Jahre legt mit seinem Debütroman „Der Moddetektiv„ eine aberwitzige  Tour de Force durch alternde Subkulturen vor.

Deutschlandradio
Roman über Pädophilie erhitzt die Gemüter
Walter Siti hat in „Brucciare tutto„ die erotischen Wünsche seines Protagonisten genau beschrieben. Selbst abgebrühte Vielleser sind peinlich berührt.

Deutschlandradio
Gespräche mit dem Feind, der keiner mehr ist
In Israel findet sich kein Verlag, der das neue Buch von Lizzie Doron drucken will. Sie hat Gespräche mit den „Friedenskämpfern„ geführt, die in der israelischen Öffentlichkeit als „Terroristen„ oder „Verräter„ gelten.

 

–> Tägliche Literaturnachrichten als Newsletter bestellen