volltext.net

Kontaktformular

Impressum

Volltext ist eine Zeitung für Literatur, deren Ziel es ist, der Gegenwartsliteratur ein möglichst breites Publikum zu erschließen. Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden Vorabdrucke, Originalbeiträge und Auszüge aus Neuerscheinungen, die durch Interviews, Portraits, Reportagen und Kurzkritiken ergänzt werden. Das Spektrum der Beiträge umfasst alle literarischen Gattungen.

Herausgeber: Thomas Keul, Christian Reder

Autoren: Christoph Schröder, Daniela Strigl, Clemens Setz, Arno Geiger, Silke Scheuermann, Felix Philipp Ingold, Michael Braun, Katrin Hillgruber u.a.

Typografisches Konzept: Rainer Dempf

Layout und Produktion: Markus Raffetseder

Anzeigenleitung: Thomas Heher

Druck: Passauer Neue Presse Druck GmbH

Erscheinungsort: Wien

Verlagspostamt: 1090 Wien

Postanschrift: VOLLTEXT

Adresse: Porzellangasse 11/69, A-1090 Wien

Tel: +43/1/971 94 62-0

Fax: +43/1/971 94 62-75

UID: ATU64125128

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz

Medieninhaber Thomas Keul, Porzellangasse 11/69, 1090 Wien Unternehmensgegenstand Herstellung, Herausgabe und Vertrieb von Zeitschriften. Betrieb von publizistischen, werblichen und technischen Einrichtungen, welche der Information der Öffentlichkeit dienen können. Eigentümer Thomas Keul, 1090 Wien.

Volltext ist eine unabhängige und überparteiliche Publikation, die sich mit literarischen Themen beschäftigt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Medieninhabers wider.

 

Unverlangt eingesandte Manuskripte sind willkommen. Die Korrespondenz dazu führen wir vorzugsweise per E-Mail

Kontakt: redaktion@volltext.net

    Dienstag, 24. Juni 2014 

    VOLLTEXT_2_14_Cover

    AUSGABE 2/2014

    Hurrah! Hurrah! Die Beine in die Hand! Hurrah!
    Eine literarische Schlachtenfolge. Von Thomas Lang

    „Expressionist Artillerist“   
    Die radikale Wortkunst des Franz Richard Behrens. Michael Braun im Gespräch mit Michael Lentz

    Neulich
    Von Andreas Maier

    Individuen ohne Rollentitel   
    Cornelius Hell über Angelika Reitzers neuen Roman Wir Erben 

    Die Bewohner von Château Talbot
    Von Arno Geiger

    Writer at Large  
    Verdammte Scheiße, wo ist Inga? Eine Kolumne von Norbert Gstrein

    Im Brot und in der Banane wissen wir zahlreiche Diskurse am Werk
    Germanisten erforschen die Gegenwartsliteratur. Von Gunther Nickel

    Dicker Mann auf der Suche nach dem Ausnahmezustand
    Thomas Ballhausen über Augen zu und durch von Manu Larcenet

    „Wir ziehen unsere Entfaltung durch, so lange wir können“
    Lydia Mischkulnig im Gespräch mit Helmut Gollner über ihren Roman Vom Gebrauch der Wünsche

    Lyrischer Moment  
    Von Silke Scheuermann

    Die Angst des Affenforschers vor den Menschen  
    Ulrike Draesner im Gespräch mit Andreas Puff-Trojan über ihren neuen Roman Sieben Sprünge vom Rand der Welt

    Das Einstecktuch   
    Ein Dramolett von Klaus Siblewski

    Tagesberichte aus der Jetztzeit   
    Vorabdruck aus dem Kalendarium Leben und Werk von Felix Philipp Ingold

    Überwiegend ernst gemeint   
    Kathrin Passig über die Automatische Literaturkritik

    Geht es um alles, geht es um nichts?   
    Von Michael Schmitt

    Bachmann-Preis 2014: Porträts und Texte der TeilnehmerInnen
    Kerstin Preiwuß, Roman Marchel, Birgit Pölzl, Senthuran Varatharajah, Gertraud Klemm, Romana Ganzoni, Michael Fehr, Anne-Kathrin Heier, Olga Flor, Karen Köhler, Tobias Sommer, Tex Rubinowitz, Georg Petz, Katharina Gericke